Am Wochenende kamen bei uns Qwirkle und Imperial Settlers auf den Tisch.

Nachdem der Wunsch nach Imperial Settlers durch 51st State angeheizt wurde haben wir uns das Spiel beim Händler unseres Vertrauens: http://www.wizards-well.de/ gekauft und am Sonntag auch gespielt. Qwirkle kam ebenfalls für eine schnelle Runde auf den Tisch.

Imperial Settlers – Same but different but still same – Es ist schlicht und ergreifend 51st State nur anders. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen und die Regeln waren dank halbgarer Vorkenntnis durch 51st State schnell verinnerlicht. Ich hatte haus hoch gegen Zwenel gewonnen – woran man ausmachen konnte das die Partie am Donnerstag durchaus mir einen Vorsprung gegeben hatte. Die Runde war zu zweit vergleichsweise schnell vorbei und die downtime recht niedrig. Alles in allem ein gutes Spiel.

Qwirkle – Das Spiel kam schön des öffteren auf den Tisch. Es ist ein grundsolides abstraktes Spiel das den Spiel des Jahres Titel 2011 gewinnen konnte. Insider hierzu: Mario hasst es – daher wird es eher ohne ihn gespielt 🙂

Qwirkle

Zwenel: Ich spiele es gerne - Hat spaß gemacht wie immer!

Imperial Settlers

D3im0s: Super Spiel - Erinnert sehr stark an 51st State. Wird definitiv nochmals gespielt.