Spiele auf dem Brett 012

Heute möchte ich euch ein paar 2-Spieler-Spiele vorstellen, die uns überzeugen konnten: Targi, der Schatz der Mrs. Jones, Tides of Madness und Siege Storm.

Bei Targi geht es darum mit Gewürzen zu handeln und seine Karawane zu vergrößern. Hierbei muss man sehr auf seine Strategie und die Platzierung seiner Figuren achten, da man sonst nicht an die begehrten Rohstoffe kommt und schnell einen Notfallplan braucht. Mir hat das Spiel mit seinem taktischen Anteil viel Spaß bereitet und ich bin sehr auf die Erweiterung gespannt.

Bei der Schatz der Mrs. Jones muss man Karten mit Aussparungen so übereinander platzieren, dass man an möglichst viele seiner Edelsteine oder Rubine kommt. Auch wenn es eher ein Kinderspiel ist, war es für uns dennoch unterhaltsam.

Tides of Madness basiert auf Tides of Time. Neu hinzu gekommen sind- wie sollte es auch anders bei einem Cthulhuthema sein- die Wahnsinnsplättchen. Diese kassiert man für das Ausspielen mächtiger Karten. Hier bleibt das Prinzip einfach: wer den Verstand verliert, verliert auch das Spiel. Dieser Ableger des Originalspiels konnte begeistern und erfordert viel Strategie.

Siege Storm dreht sich um den Kampf zweier verfeindeter Fraktionen. Jeder Spieler hat dabei ein Deck mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Die Karten durchlaufen mehrere Zonen, bis sie im feindlichen Gebiet landen, wo dann der eigentliche Kampf stattfindet. Es gilt die einfache Regel: wer keine Karten mehr hat verliert das Spiel. Das ganze erfordert ein geschicktes Taktieren der Karten. Dies fiel mir beim ersten Mal etwas schwer, weil ich das Deck mit seiner Spielweise noch nicht kannte.

Targi

Zwenel: strategisches Spiel mit toller Mechanik

Schatz der Mrs.Jones

Zwenel: unterhaltsames Kinderspiel

Tides of Madness

Zwenel: überzeugt wie sein Vorgänger

Siege Storm

Zwenel: hohe Taktik-wenig spaß beim ersten Mal